Goldstadt Pforzheim

Goldstadt Pforzheim

Auf der CMT in Stuttgart hatte es eine sehr freundliche Mitarbeiterin von Pforzheim. Nachdem ich eine Webseite namens Schmuck.Reisen begonnen hatte, passte die Reise nach Pforzheim ins Konzept.

Es ist meine erste Journalistenreise mit Uebernachtung gewesen und ich habe die Touristinfo und die Museen informiert, wann ich anreisen würde und gebeten den Aufenthalt vorzubereiten. Insgeheim hoffte ich auch, dass mir ein Arrangement unterbreitet wird, wenn ich schon die Anreisekosten übernehme.

Mit dem Arrangement ist nichts geworden, doch die Dame vom Schmuckmuseum hat mich nochmals herzlich eingeladen und so hatte ich meine Reise nach Pforzheim Anfang Februar 2018 angetreten.

Als Uebernachtung wählte ich die Jugendherberge, dies hat sich als gute Wahl erwiesen und ich konnte schon um 7:00h frühstücken und hatte somit viel vom Tag. Ich habe die Museen besucht, viele Fotos gemacht, zum ersten Mal meine Keymission Kamera eingesetzt. Etwas störend sind bei den 360 Aufnahmen, dass immer ich auf den Bild bin, aber es stört wenig, die Leute sind froh, wenn sie ein virtuelles Erlebnis haben.

Den ganzen Tag habe ich Museen besucht und auch Geschäfte, vor allem die Schmuckwelten. Ich konnte einen persönlichen Eindruck von Pforzheim als Gold- und Schmuckstadt gewinnen. Als Souvenir habe ich einen Sekt mit Blattgold mitgenommen. Wahrscheinlich braucht es für das Feintuning zu den Inhalten auf der Webseite Schmuck.Reisen eine zweite Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.