Ideen – bisher und in Zukunft

Reisezeit ist ein sehr einfach zu merkender Begriff. Die Seite hat nur eine Schweizer Domainendung und spricht damit gezielt nur ca. 4 Millionen Menschen an. Reisen ist ein hoch wettbewerbsaktiver Markt mit immer neuen Anbietern. Im Internet wird viel zum Thema Reisen gesucht.

Die Reisebranche wird gewaltig durch das Internet durcheinandergeschüttelt. Konzeptionell gibt es:

  • Rohstoffe (Hotels, Fluggesellschaften)
  • Produzenten (Reiseanbieter, die Pakete schnüren, Pauschalangebote aufbereiten)
  • Vertrieb (Beratung im Reisebüro)
  • Konsument (will ein Reiseerlebnis, raus aus dem Alltag)

Eine klare Wertschöpfungskette existiert nicht mehr. Das Hotel, die Fluggesellschaft locken den Endkunden mit Billigangeboten. Die Reiseveranstalter wollen auch den Endkunden und senken die Provisionen. Die Reisebüros legen eigene Programme auf, wollen die Abhängigkeit von dem Veranstalter reduzieren, haben aber immer weniger Wissensvorsprung in der Beratung. Der Kunde hat immer mehr Informationsmöglichkeiten, verkriecht sich oft im Internet, um Informationen zu sammeln, klickt unzählige Seiten an und weiss nicht, welches Angebot für ihn das Beste ist.

Aus dieser kurzen Betrachtung sehen wir folgende vier Ideen. Natürlich konnten die Studenten eigene Vorschläge entwickeln und es wäre auch interessant zu wissen, ob sich das Projekt rechnen lässt:

Reisezeit – wann soll man reisen?
Immer wieder fragen Leute, wann denn die beste Reisezeit ist. Dafür gibt es schon Portale. Interessant, wäre es, wenn Zîelregionen direkt eingebunden, um die Informationen zu liefen. Dafür schaffen vor allem Länderportale, welches sie in unserem Reisenhaus finden.

Reisezeit – mit wem soll ich reisen (Zeit verbringen)?
Reisezeit ist Ferienzeit und es gibt in diesen Bereich Portale, die Menschen zusammenbringen. Es kann über das Thema, wie geht man mit der Zeit beim Reisen um philosophiert werden. Eine Plattform, die mit den Gefühlen einsamer Menschen spielt darf nicht das Ziel sein. Wir haben ein ähnliches Projekt mit Ferien Date

Reisezeit – wer kann der Anbieter sein (Zeit organisieren)?
Es gibt in den verschiedenen Destinationen, lokale Reiseveranstalter, die nur schwer Zugang auf den Schweizer Markt finden. Unter den Motto gestalten Sie Ihre Reisezeit mit z.B. Levontravel ermöglicht man einen gezielten Auftritt und eine Alternative für Messen, die einfach zu teuer sind. Hier verweisen wir ebenfalls auf die Webseite Reisen.Haus, wo wir zu den verschiedenen Ländern, Anbieter listen.

Reisezeit – sich Zeit nehmen!
Ein Thema „Entschleunigung“, d.h. weniger ist mehr. Die Leute sollen sich Zeit nehmen zum Reisen, vor allem im Land, man gibt Kulturtipps und zeigt Möglichkeiten der Begegnung auf. Wir nehmen das Thema sehr ernst und bauen an der Plattform vom Reisecoach. Es ist mehr als Entschleunigung.

Reisezeit – Zeit zur Beratung
Die Leute sollen wieder mehr ins Reisebüro gehen. Gemäss einer Veröffentlichung von 20 Minuten erfolgen nur noch 25% der Buchungen im Reisebüro. Ein Reisebüro soll Zeit zur Beratung geben. In der Schweiz gibt es bestimmt 1000 Reisebüros, die sich auf der Plattform vorstellen könnten.

In allen Punkten kann das Thema Genuss am Reisen und Nachhaltigkeit reflektiert werden. Vor einigen Jahren hatten wir einen Reisezeitblog initiiert und uns entschlossen, diesen mit den Webseite Reisezeit.ch wieder zu beleben. Das Studentenprojekt ist damit vorerst beendet. Mittlerweile haben wir soviel in den Reisejournalismus investiert, so dass es wohl einen neuen Namen bräuchte.

Zwischenzeitlich haben wir weitere Ideen entwickelt, diese finden sich auf:
Webseite Ideenhaus.